Aktuelle

Veröffentlichungen

Voting-Gewinner

augenblicke

 

von allem,

was mir begegnet,

sind es immer nur

augenblicke,

die mir heilig sind.

 

der, als mein vater

sein schweigen brach

nach einem grenzübertritt,

hügelland im nachmittagsdunst,

verächtliche blicke.

 

der, der entschied,

wie ich der ersten

liebe begegnet bin

krank vor sehnsucht,

mit der absicht zu sterben,

keinen zwang unterworfen.

 

der, wenn das fieber steigt

und die einsicht,

es gebe nur einen weg,

um sich zu finden,

den schmerz,

die abendsonne,

mein verpfändetes wort.

 

immer sind es nur augenblicke,

die mir heilig sind,

eine meldung vom frieden

in welcher ferne auch immer,

schneewittchenschönheit,

die liebe einer frau,

die sich nicht

für mich interessiert.

 

heute morgen das maisfeld

am rander der stadt.

ich sah, dass

der wind sich in ihm verfing,

aber hörte kein rascheln.

 

Michael Starcke (64) aus Bochum, Deutschland

 

1949 geboren, lebt und arbeitete ich in Bochum. Einige selbstständige Veröffentlichungen und kleinere Literaturpreise. Erheblich vorbelastet schreibe ich letztendlich, weil ich es brauche wie den Atem oder das tägliche Brot.